Ulrich Radermacher: "Schickimicki"

Literarisches Frühstück

Termin: 10/09/2017 um 10:00 Uhr
Eintritt: 8 € (inkl. Frühstück)

Schön, wohlhabend, verheiratet und eine Affäre. Zwischen der Isar-Toten Petra Malterer und Saskia Engels, die man im Deininger Weiher findet, gibt es verschiedene Gemeinsamkeiten. Hauptkommissar Alois Schön und Kommissarin Natascha Frey ermitteln in ihrem zweiten Fall nicht nur im familiären Umfeld der Toten sondern auch in der Münchener Bussi-Gesellschaft. Wobei Natascha darüber hinaus ein privates Problem lösen muss. Doch wie so häufig kommt es anders als man denkt.

„Lokalkolorit, realistisch dargestellte Polizeiarbeit, mitreißende Spannung ohne Blutorgien, das ist es, was die Liebhaber der Krimis aus München und seinem Speckgürtel schätzen.“ (SZ Freising, 8.2.17)

Geboren 1964 in Trier, studierte Ulrich Radermacher nach Abitur und Banklehre BWL in Nürnberg, bevor er im Jahr 1990 im Landkreis Freising eine neue Heimat fand. Seit 1995 ist der Vater von zwei erwachsenen Söhnen als unabhängiger Vermögensberater selbstständig tätig. Mit dem Schreibvirus infizierte er sich im Sommer 2010, seine Leidenschaft für München-Krimis entdeckte er ein Jahr später. "Schickimicki", der zweite Fall von Alois Schön und seinem jungen Team erschien Anfang 2017 im Gmeiner-Verlag. Ein dritter Band ist bereits in Arbeit. Seit Juli 2011 ist Ulrich Radermacher Mitglied der Autorengruppe KaLiber München.

Kooperationsveranstaltung mit der VHS Fürstenfeldbruck und der Buchhandlung Treffpunkt Wagner

VOILA_REP_ID=C1257F7F:00430CAC